WILD FRONTIER - HISTORY

 

history1

Im Jahre 1990, der Blütezeit des Hardrocks schlechthin, entschliessen sich Mario Erdmann, Jens Walkenhorst, Markus Linne und Markus Koch dazu eine Hardrockband mit dem Namen `` WILD FRONTIER`` zu gründen. Der Name ist eng verwandt mit der damals von Gary Moore herausgebrachten CD Wild Frontier. Ihr Trademark ist gitarrenorientierter Hardrock mit Refrains, die zum mitsingen einladen.

Es folgen einige regionale Konzerte mit durchaus achtbaren Erfolg und guten Kritiken. Durch eine durchgestylte Show und die einprägsamen Refrains heben sich Wild Frontier ab. Es werden drei Tapes mit dieser Formation aufgenommen. Zuerst erscheint 1990 - ´´Rocktown City``, bevor 1991 das legendäre ´´Days of  Innocence`` und  1992 - ´´Downtown Dreamers`` die Fans erreichen. Das Songmaterial kommt sehr gut an und man verkauft damals schon mehr Tapes als man kalkuliert hatte.

 

It’s the year 1990, the prime of hard rock, when Jens Walkenhorst, Mario Erdmann,

Markus Koch and Markus Linne decided to found a hard rock band called Wild Frontier .

The bands name is derived from Gary Moore´s album “Wild Frontier”,  

 which was released in 1987.

The songs of the band were also in the style of Gary Moore`s music ,  

 hard rock with an emphasis on guitars, and focusing on a more melodic touch.

The first regional live appearances produced amazing success. 

 

history2

 
V.l. Mario Erdmann, Markus Koch, Markus Linne und Jens Walkenhorst (1992)

1993 kommt ein zweiter Gitarrist namens Detlef Hönig dazu , um für die nötige Unterstützung zu sorgen. Bassist Mario Erdmann muss gesundheitsbedingt pausieren und wird durch Alfons Steier ersetzt. Die Band arbeitet fleißig an neuem Material und gelangt zu ihrem ersten TV Auftritt. Nun geht es Schlag auf Schlag. Die erste CD wird im Dust Music Studio in Hilchenbach unter der Leitung von S.L.Coe (Ex Leadsänger der Metalformation Scanner) eingespielt.

Auftritte in Deutschland und in Ungarn folgen. Highlight ist ein Auftritt bei Deutschlands größtem Bikertreffen in Schleiz mit Alvin Lee. Selbst in Japan wird die CD vertrieben. Kurz darauf steigt Markus Linne aus und die Band wird durch Rudi Uhe am Schlagzeug ersetzt. Mario Erdmann kehrt zur Band zurück, Alfons Steier übernimmt dadurch die Keyboards. Nun tourt die Band wieder durch die Republik und die CD Verkäufe laufen prächtig.  

 

  In the progress the band is reinforced by another guitar player,

Detlef Hönig. In turn, Mario Erdmann had to take

a temporary leave due to health reasons.

He was substituted by Alfons Steier. 

Back then, the band was working on new material

for their first CD and had their first ever TV appearance. 

 Suddenly things were moving along pretty quickly.

After the release of the “One Way To Heaven” album,

many live appearances all over Germany and Hungary followed.

The biggest show during this tour was at one of Germany’s 

most famous and largest biker meeting’s in Schleiz,

where the band had the opportunity to support a legendary headline act,

the fabulous Alvin Lee.

Before setting out on to another tour through all over Germany, t

he band was reformed. Mario Erdmann`s rejoining, 

 puts Alfons Steier behind the Keyboards.

In addition to this change the rhythm section is boosted by Rudi Uhe, 

a drummer from Hanover, who had just relocated to Kassel, Germany. 

His driving straight-forward drumming along with “Erdi`s ( Mario Erdmann )

pumping bass, gives the band a much more powerful foundation.

The band starts to take on their now exciting formation. 

So they once again go on tour , and judging by the CD sales during this tour,

it turns out to be a great success.

 

history3

   V.l. Alfons Steier, Jens Walkenhorst, Detlef Hönig, Rudi Uhe  und Mario Erdmann (1995)


1996 nimmt die Band einen neuen Silberling mit der Namen ´I´ll give you all my love ´auf, welcher erneut reisenden Absatz findet , so das sich die Band dazu entschließt, diese CD auch noch mit deutschen Texten zu besingen, welche den Namen ´´Walkenhorst`` trägt. Doch der erhoffte große Durchbruch damit bleibt aus.

Eine erneute Umbesetzung wird vollzogen. Detlef Hönig und Alfons Steier steigen aus und dafür kommt mit Thomas Vitt an der Gitarre, der große Knaller. Vitt verfügt über außerordentliche Qualitäten an der Gitarre und bringt schon einige Erfahrung mit, welche die Band noch weiter nach vorn bringen soll. Sie finden sofort zu einer Einheit zusammen die nur ein Ziel hat: Anspruchsvollen Melodic Hardrock mit einprägsamen Refrains.

Nun folgen zahlreiche Konzerte, u.a. mit Sinner, Axxis, Ten, Millenium, Alvin Lee, Paddy goes to Hollyhead, Manfred Mann, Gildo Horn, u.v.m.. Ende 1997 wird die neue CD ´´Thousand miles away`` bei Peter Waldhelm aufgenommen, und Ende des Jahres auf dem Markt präsentiert. Schon am ersten Abend auf der CD Release Party werden mehr CD´s verkauft, als man sich nur zu träumen wagte. Der Verkauf läuft gut und die Melodicrock Magazine bewerten diese Platte mit durchweg guten Kritiken. Schon nach wenigen Wochen muss eine zweite Auflage gepresst werden.

Es folgen wieder zahlreiche Konzerte durch Deutschland und die Schweiz. Auf Tour fühlen sich die vier Musiker immer noch am wohlsten. Auch aus dem Radio ist Wild Frontier nicht mehr wegzudenken. Auf allen großen Stationen laufen die Songs ``End of the road``, ``I´m falling`` und ``Breaking the silence``. 1999 folgt ein weiteres Experiment. Mit dem Bariton Ivo Berkenbusch (U.a. Justus Franz Orchester/Hera Lind) spielen sie auf dem Kanzlerfest in Berlin. Im Brandenburger Tor zelebrieren sie Ihre Songs mit italienischen Texten und klassischem Gesang.

Eine Maxi - CD wird aufgenommen und ein Video produziert. ``Das war ein großer Erfolg und ein tolles Erlebnis, unsere Rockmusik mit klassischem Gesang zu spielen´´ so Jens Walkenhorst. 

 

 In 1996 the band decides to record a maxi CD

called “I GIVE YOU ALL MY LOVE”.

The reaction of the audience was thrilling , and for the first time the band

decides to release a version of this album with German lyrics .

This version of the album is labeled under the name “Walkenhorst” 

and kept pretty much in the style of “Pur”, a rock band from south of Germany,

which was one of the most successful bands in Germany at that time. 

 However, the Walkenhost Album does not turnout as successful as expected and the band

decides to focus again on what they know how to do best, Melodic Rock with English lyrics.

 This phase of musical reorientation ensues major changes in the line up. Thomas Vitt,

a very well known and experienced guitar player in the Kassel music scene replaces Detlef Hönig.

At the same time Alfons Steier leaves the band for private reasons.

This change turns out to be a very fertile one. With the new energetic input

and different style elements from Thomas,

the band instantly finds together a new unity in the process of

composing new material for their second CD ,

and giving absolute top live performances .

 Shortly after and during a tour throughout Germany

and Switzerland, the band has the opportunity to open shows for well known acts

such as, Sinner, Axxis, Manfred Mann`s Earth Band,

Ten, Guildo Horn and others, which also gave them the chance

to check out the reaction of the audience to the new material

that was written for the "Thousand Miles Away" album.

The new album was eventually recorded in the Roadsound studio

in Kierspe,Germany. The relaxed atmosphere in the studio,

created by executive producer Peter Waldhelm and recording engineer 

 Ingo Vieten and their personal involvement in recording the material

made the band feel as if they returned home to some long lost friends.

 In addition to all this positive input the band was lucky

to utilize the lyrical skills of Thomas’s wife Vicki . Born and raised in California ,

the home of the “Top of the Top” music scene . 

 Vicki and Jens discovered what a great team they make co-writing

lyrical material suited to Jens’s great song writing.

 All this great teamwork resulted in an album called “Thousand Miles Away”.

 It was rewarded with euphoric reviews in numerous

 national and international magazines that focus on melodic rock.

In addition to numerous airplay on local radio stations, 

 the American rock DJ Benny Brown , featured his favorite pick

“Breaking The Silence” on his very popular “Benny Brown Rock Mix”

show on Radio FFH, one of Germany’s major radio stations.

The sales were going well, the band returned back on the road 

  and toured through Germany and Switzerland once more.

The band’s success produced attention of musicians

from the field of classical music. The classical singer Ivo Berkenbusch,

singer of the Justus Franz` Orchestra,  

enjoyed Wild Frontiers material so much, that he asked the band 

to work together and re-arrange and record some of the material 

from the “Thousand Miles Away” album in a new style that turned

out to be a fresh new synthesis of Classic and Rock.

The songs were recorded in Jens Walkenhorst`s new studio and soon

after performed live at several national music festivals.

 One of the most memorable shows was at the Brandenburg Gate

in Berlin in September 1999.

 The event was produced to welcome the federal government

back to the old and new state capital in Berlin.

Thousands of Germans witnessed their show that was also

broadcasted by the German music TV channel Onyx TV. 

The band enjoyed having the opportunity to play at such

an important site of German history

along with other very famous German celebrity’s.

Sadly enough soon after that show, it turned out

that the busy schedules of Ivo and Wild Frontier simply didn’t match.

The collaboration ceased and the band returned to doing 

 what they know how to do best:

which is composing and performing hand made melodic rock.

 

history4

 V.l. Rudi Uhe, Thomas Vitt, Ivo Berkenbusch, Mario Erdmann und Jens Walkenhorst (1999)

 Das Konzert wurde in mehrere Länder live übertragen . Danach machen die vier wieder dass, was sie gelernt haben. Handgemachte Rockmusik ! Für den Fußballverein KSV Hessen Kassel schreiben sie eine Vereinshymne. Der Song mit dem Titel `` Jetzt erst Recht, jetzt oder nie`` wird selbst produziert und zusammen mit den Fans aufgenommen

Im März 2000 erscheint die Single auf dem Markt. Schon nach wenigen Wochen muss nachgepresst werden, da die erste Auflage bereits vergriffen ist.Aus dem Kasseler Auestadion ist der Song nicht mehr wegzudenken.

 In March 2000 the soccer team of Kassel asked them

to write a new anthem for them. 

In order to make this special ,not only for the band,

but for the fans as well, they came up with the idea to record 

 it together with the soccer team and their fans .

Studio wizard Jens figured out a way to bring the rough mix

 to the team’s club house. So during a great and wild party

on the spot, the Band managed to get over 300 soccer crazy people of their hometown

to sing along the fabulous tune “Jetzt Erst Recht”.

 The song turned out to be the No. one song in all the local record stores,

and within a few weeks it was sold out entirely.
 
history5

  Hier die Band beim Einsingen der KSV Fanhymne (2000)

Nun arbeitet die Band an neuen viel versprechenden Songs. Eine 4 Track Promotion CD wird vorab aufgenommen. Danach verlässt der langjährige Schlagzeuger Rudi Uhe die Band und wird durch Jörg Schmeck ersetzt.  Es folgen einige Auftritte mit Jörg bevor es an die Aufnahmen des neuen Albums geht.

Am 14.12.2002 erfolgt die CD Release Party zum neuen Album mit dem Titel `` Stick your neck out `` im Manhattan in Homberg/Efze. Am 13.01.2003 wird das Album über Point Music München in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht.

Die weltweite Veröffentlichung folgt dann gleich im März. Beim amerikanischen Melodicmailorder NEH Records steigt das Album sogar auf Platz 22 in den Verkaufscharts ein. Schon nach drei Wochen ist die Erstauflage verkauft.

  In March 2001, the band concluded the work on their own Homepage

in the world wide web. 

 In October 2001, their drummer Rudi Uhe leaves the band, and Jörg Schmeck,

a young drummer from the Kassel music scene , joins.

Throughout spring and summer of 2002 the band recorded their third album

in their newly equipped and upgraded studio.

 Having to put up with some technical difficulties and several

interruptions of the recording process 

 because of some in between live shows, the refinement work

on the album draged on until late fall. 

 In January 2003, the legendary ``Stick your neck out``

album came to record stores worldwide

 and sell very well. At the american NEH Recordstore

the brought it to 22 th place at the selling charts.


history6


  Mario Erdmann, Thomas Vitt, Jens Walkenhorst und Jörg Schmeck (2004)

 Es folgen wieder zahlreiche Konzerte in ganz Deutschland. Im Februar 2004 steigt der langjährige Gitarrist Thomas Vitt aus. Für Ihn kommt der erfahrene Thorsten Geis in die Band und mit Thomas Ellenberger wird endlich auch mal wieder ein Keyboarder mit an Bord sein. Nur 5 Konzerte später verlässt Thorsten Geis überaschend wieder die Band und Jens Walkenhorst übernimmt die komplette Gitarrenarbeit.

Im Februar 2005 scheidet Jörg Schmeck berufsbedingt aus der Band aus und Sebastian Gröning übernimmt seine Arbeit. Es folgen wieder zahlreiche Konzerte und im August 2005 beginnen die Vier mit den Aufnahmen für Ihr viertes Album, welches im Februar 2007  veröffentlicht wird. Das Album wird wieder, wie der Vorgänger, im eigenen Studio aufgenommen und dann bei Peter Waldhelm in den PWS Studios gemischt. Das Mastering findet wie gewohnt bei Pauler Accoustics statt. Es werden 15 Songs aufgenommen unter anderem eine Cover Version des Russ Ballard Klassikers "I know there is something going on"" der 1982 schon von Frida (ex ABBA Sängerin) gespielt wurde. Und ein Remake des Klassikers "I can´t belive" vom Debütalbum. Das Album erscheint erneut über Point Music München und verkauft sich sehr gut. Die komplette CD Promotion wird dieses Mal über eine Argentur abgewickelt. Es folgen viele Interviews, Radioeinsätze und zahlreiche Berichte in einschlägigen Magazinen.

Am 29 Juni 2007 gibt Sebastian Gröning sein Abschiedskonzert, der er seine Zukunft nun im 400 Kilometer entfernten Kiel gestalten will. Er wird durch seinen Bruder Stefan Gröning ersetzt. Im Dezember 2010 trennen sich dann auch die Wege von Wild Frontier und Stefan Gröning. Er wird im Dezember 2011 von Sascha Fahrenbach ersetzt. Kurze Zeit später kommt Nico Fahrenbach, Bruder von Sascha, als Schlagzeuger zur Band und Sascha Fahrenbach wechselt zur zweiten Gitarre. Im Zeitraum von über zwei Jahren nimmt die Band ihr nächstes Album "2012" auf, welches am 4 Mai 2012 veröffentlicht wird. Es folgen zahlreiche Interviews und Radioeinsätze im In und Ausland.

Mit Andreas Strippel werden zwei Videoclips produziert. Das Video zum Song "Why Don´t You Save Me" wird auf dem Dornröschenschloss Sababurg gedreht.

Im Dezember 2012 bringen Wild Frontier als Dankeschön eine Best of Album mit dem Titel 1994 - 2012 heraus. Das Album enthält 18 Songs aus allen Dekaden der Band inklusive einem neuen Song.

Im März 2014 wird eine Live DVD unter der Regie von andreas Strippel produziert.

 

Die Story geht weiter !

 

 Thomas Vitt, guitarplayer since 1997 leave the band in February 2004. 

 Therefore the band is working with a keyboarder called, Thomas Ellenberger

and a guitarplayer called Thorsten Geis,

 who leaves after five shows with the band. In February 2005,

their drummer Jörg Schmeck leaves the band,  

 and Sebastian Gröning, a 21 year old drummer from Kassel, joins.

 Then the band recorded the "Bite The Bullet" album in 2006, which was worldwide

released in 2007 through Point Music Munich.

On "BTB" you can find also the Russ Ballard song

" I know there´s something is going on"

which become famous by former ABBA  member Frida in 1982. 

 The band toured through Germany, Austria and Switzerland and performed lots of live shows. 

 In 2010 Sebastian was replaced by his brother Stefan,

because Sebastian went to Kiel by familiar reasons.

They performed a few shows in Germany and Spain.

Stefan leave the band in 2011 and he was replaced by Sascha Fahrenbach on drums.

The band recorded two videoclips for the forthcoming album "2012".

One clip was filmed at "Cinderella´s Castle" Sababurg in Germany.

During the recordings of the new album, the band decided to replace Sascha

on drums by his brother Nico, so Sascha played the second guitar from now on.

The band performed a few times together and released a "Best OF.."

album with the title "1994-2012" which contains 18 songs from all decades of the band.

They recorded also a new song for that album.

The album was the first album which was distributed by themselves. 

 In 2014 the band will record a live DVD on mach, 8th.

Also is planned to perform in Czech Republic on march, 22th.
 
 The story will continue.